Das richtige Ladequipment

Im Rahmen eines 24 Stunden Wettbewerbs muss selbstverständlich geladen werden. In den Ladepausen gilt es dann mit der maximal möglichen Leistung zu laden. Wie kann also diese maximal mögliche Ladeleistung erreicht werden und wie hoch ist diese?

Zunächst zu den Grundlagen der Stromversorgung und des Ladens eines e-Fahrzeuges:
Im Rahmen der ADAC 24h e-competition stehen den Teams einheitlich Stromanschlüsse in Form einer CEE 32A Steckdose zur Verfügung. 
Dieser Stromnetzanschluss stellt Wechselspannung (AC) mit einer maximal möglichen Leistung von 22 kW zur Verfügung. Da Akkus von e-Autos allerdings nur Gleichspannung (DC) aufnehmen können, muss die Wechselspannung in Gleichspannung umgewandelt werden. 
Dieser Vorgang erfolgt durch das im e-Auto integrierte On-Board-Ladegerät. Man spricht dann vom sogenannten AC-Laden. Zunächst ist daher die Frage zu klären, mit welcher maximalen Ladeleistung das Teamfahrzeug AC-Laden kann. Viele e-Fahrzeuge können beispielsweise nur mit 7,5 kW oder 11 kW laden. Nur die wenigsten ermöglichen das AC-Laden mit 22 kW. Gehört ihr Teamfahrzeug dazu, benötigen Sie lediglich ein Ladeequipment, welches mit einem CEE 32 A Stecker an die bereitgestellte CEE 32 A Steckdose angeschlossen werden kann.    

CEE 32 A Kupplung

Ermöglicht der On-Board-Charger Ihres Teamfahrzeugs beispielsweise nur AC-Laden mit 11 kW, benötigen Sie einen externen DC-Charger um ein Laden mit 22 kW zu ermöglichen. 
Diese Geräte sind in der Anschaffung teuer, können aber auch bei diversen Anbietern für die Veranstaltung geliehen werden. Eventuell haben Sie aber auch ein Partnerteam, welches über einen DC-Lader verfügt und Ihnen diesen zur Verfügung stellt. 
Grundsätzlich achten wir bei der Zusammenstellung der Partnerteams auf diesen Umstand. 

Noch ein Hinweis zum Laden: Bitte beachten Sie, dass sich die Partnerteams jeweils einen Stromanschluss in Form einer CEE 32A Steckdose teilen. Das bedeutet in der Praxis, dass jeweils nur ein Teamfahrzeug laden kann. Diesen Umstand sollten Sie bei der Planung Ihrer Strategie mit dem Partnerteam abstimmen. 

Beispiel: Mobiles Schnellladegerät von Designwerk MDC22